2-3 Niederlage im letzten Heimspiel

Bei sehr sommerlichen Temperaturen gingen die Griechen von Ermis relativ schnell mit 0-2 in Führung. Kurz vor der Pause erzielte dann P. Bulling den Anschlusstreffer für den HSV. Nach der Halbzeit war es dann ein offener Schlagabtausch indem Ermis flinker war und das 1-3 erzielte. M. Uslun verkürzte daraufhin zwar noch auf 2-3, aber für mehr reichte es leider nicht. Zum Schluss wurde es noch etwas hektisch und hitzig da ein Spieler des kl. HSV noch rot sah.

FC Durlangen-HSV

Trotz kämpferisch guter Leistung und mit dem letzten Aufgebot, verlor der kl. HSV mit 7-1 in Durlangen. Tor: D. Plattner

Türkgücü-HSV

Die Gmünder Türkgücü gewinnt haushoch gegen eine total geschwächte Elf des kl. HSV mit peinlichen 12-0.

HSV-Weiler i d.B.

Weiler geht nach 30 Min. mit 0:1 bei sehr Ersatzgeschwächten HSVlern in Führung. Dann bekam auch noch der Torwart eine rote Karte und somit viel das 0-2. Nachdem Weiler nochmal erhöhte sah noch ein Spieler gelb/rot. Weiler nutzte die Überzahl dann aus und vollendete den Sieg mit 0:4.

HSV-GSCHWEND gegen Weiler Reserve abgesagt

HSV-Lorch II 3:3

Auf niedrigem Niveau war es ein ständiges hin und her. Die Tore vielen in regelmäßigem Abstand. Keine Mannschaft hatte den Sieg verdient so dass es ein gerechtes Unentschieden war.

TSF Gschwend-HSV 3:1 verloren

Durch zuviel eigene Fehler wurde Gschwend immer wieder zum Tore schießen eingeladen. Nur M. Kolberg konnte durch einen sehenswerten Schuss aus 35 Metern Ergebniskosmetik betreiben. Insgesamt gesehen war es einfach zu wenig.

Derby gegen Spraitbach 4-2 verloren

Der FC Spraitbach begann sehr stark und konnte somit auch gleich nach zehn Minuten mit 1-0 in Führung gehen. Nun war der HSV aus der Schockstarre erwacht und erzielte bis zur Pause eine verdiente 1-2 Führung (Tore Kögler und D. Plattner). Nach der Halbzeit konnte der HSV bis zur 75. Min. dem Druck von Spraitbach entgegenhalten. Durch eine Standartsituation fiel das 2-2. Danach lies man leider die Köpfe hängen und Spraitbach erzielte innerhalb von fünf Minuten zwei weitere Tore. Somit musste man ersatzgeschwächt eine Derbyniederlage hinnehmen.

 

Reserve: Niederlage in Spraitbach

Ersatzgeschwächt mußte die Reserve eine 5:1 Niederlage in Spraitbach hinnehmen. Torschütze S. Stegmaier

HSV - Rechberg: 2:2

Gerechtes Unentschieden in einem fairen Spiel.

Torschütze zum 1:1 Denis Zipser (Foulelfmeter). 2:1 Torschütze Martin Kögler.

2:4 beim Spitzenreiter verloren

Eine 4:2 Niederlage konnte trotz großem Kampf nicht abgewendet werden.

Bis zur 43 Min. stand es 0:0. Durch zwei Unachtsamkeiten kurz vor der Halbzeit ging es mit 0:2 in die Pause. Als nach 55 Minuten das 0:3 fiel, tat Großdeinbach weniger und der HSV konnte durch D. Plattner den Anschluss erzielen. Nun warf der HSV nochmals alles nach vorne, bekam aber durch einen Konter das 4:1. Mit dem Schlusspfiff versenkte M. Kohlberg noch einen sehenswerten Freistoß zum 4:2 Endstand.

Reserve verliert 0:1

3:1 Sieg im Derby gegen Alfdorf

In der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften einige Chancen um in Führung zu gehen. Diese wurden aber nicht genutzt und somit ging es mit 0:0 in die Pause. In der 2. Hälfte war der HSV dann klar überlegen und konnte dies auch in Tore umsetzen. Kurz vor Schluss kam bei Alfdorf nochmals Hoffnung auf, dies wurde aber postwendend mit dem 3:1besiegelt. (Tore: Zipser, S. Fritz, K. Sing)

Reserve: 3:0 Sieg gegen den FC Alfdorf (Tore: 2x S. Hörner, A. Weymüller).